Hintergründe für Verfolgung unklar: Schüsse auf Reifen

26.07.2021 Nach einer Verfolgungsfahrt in Göttingen ist noch unklar, warum der 39 Jahre alte Autofahrer am Sonntagabend vor der Polizei davongerast ist. Der Mann sei am Montag vernommen und anschließend entlassen worden, teilte die Polizei mit. Beamte hatten dem Autofahrer am Sonntag mehrfach Haltezeichen gegeben, weil sie ihn kontrollieren wollten. Dem Bericht zufolge war er nicht angegurtet. Doch der Mann versuchte, die Polizei durch Fahr- und Wendemanöver abzuschütteln und von der Straße zu drängen.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als die Beamten ihren Streifenwagen schließlich vor das Auto des Mannes stellten und ausstiegen, soll der Fahrer unvermittelt Gas gegeben und mit seinem Auto nach rechts ausgeschert sein. Der Polizei zufolge verletzte sich dabei ein Beamter an der Hand, sein Kollege brachte sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit. Ein Polizist schoss mit seiner Dienstwaffe auf die Reifen des davonbrausenden Fahrzeugs. Kurze Zeit später wurde der Mann festgenommen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News