Nach teurem Kita-Brand: Ermittler vermuten Brandstiftung

05.08.2021 Nach dem Brand einer Zevener Kindertagesstätte mit Millionenschaden vermuten Experten als Ursache Brandstiftung. Eine elektrotechnische Ursache ist trotzdem nicht gänzlich ausgeschlossen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Das Feuer hatte in der Nacht zum Sonntag nach Schätzungen zwei Millionen Euro Schaden angerichtet. Der Brand war in der Nacht zum Sonntag in Zeven ausgebrochen, ein Anwohner alarmierte die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Insgesamt 19 Feuerwehren mit etwa 250 Einsatzkräften waren vor Ort. Sie verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude des Geländes. Die Löscharbeiten waren schwierig, da große Teile des Daches mit Blechplatten gedeckt waren.

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News