Humbert gewinnt beim Rasenturnier in Halle

20.06.2021 Der ungesetzte Franzose Ugo Humbert hat das Rasen-Tennisturnier von Halle gewonnen und damit die Nachfolge von Rekordsieger Roger Federer angetreten. Der 22-Jährige aus Metz besiegte am Sonntag im Finale der mit 1,455 Millionen Euro dotierten Veranstaltung den favorisierten Weltranglistensiebten Andrej Rubljow mit 6:3, 7:6 (7:4) und feierte damit den ersten Freiluft-Titel seiner Karriere. Die ersten beiden Turniersiege holte Humbert 2020 in der Halle. Humbert ist der erste französische Halle-Sieger seit Henri Leconte 1993.

Ugo Humbert jubelt nach der Partie. Foto: Marius Becker/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Federer, der letzte Sieger vor der Absage 2020 wegen der Corona-Pandemie, war bereits im Achtelfinale gescheitert. Hubert, der eine Siegprämie von 133 785 Euro einstrich, hatte im Achtelfinale Deutschlands Nr. 1 Alexander Zverev ausgeschaltet, Rubljow im Viertelfinale Philipp Kohlschreiber.

Vor dem Einzelfinale gewann der zweimalige French-Open-Sieger Kevin Krawietz (Coburg) mit seinem Partner Horia Tecau (Rumänien) durch ein 7:6 (7:4), 6:4 gegen Felix Auger-Aliassime (Kanada) und Hubert Hurkacz (Polen) den Doppel-Titel.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News