VfL startet Saisonvorbereitung: «Wollen ekliger Gegner sein»

28.06.2021 Aufsteiger VfL Bochum ist mit 27 Profis in die Vorbereitung auf die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga gestartet. Beim Trainingsauftakt vor 200 Zuschauern am Montag fehlte von den Neuzugängen nur Takuma Asano (Partizan Belgrad), der wegen einer Länderspielreise mit Japan eine Woche später einsteigt.

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach elfjähriger Bundesligaabstinenz des VfL brachte Trainer Thomas Reis seine Vorfreude auf die kommende Saison zum Ausdruck und gab die Richtung vor: «Es ist eine Qualitätsliga, in die wir aufgestiegen sind. Wir wollen schauen, dass wir ein ekliger Gegner sein werden und trotzdem unsere spielerische Fähigkeiten zeigen können.»

Mit den Verpflichtungen von Michael Esser (Hannover 96), Patrick Osterhage (Borussia Dortmund II), Christopher Antwi-Adjei (SC Paderborn), Eduard Löwen (Hertha BSC) und Asano ist die Kaderplanung noch nicht abgeschlossen. Darüber hinaus hält der Zweitliga-Meister dem Vernehmen nach Ausschau nach jeweils einem weiteren Zugang für das Mittelfeld und die Abwehr. «Wir versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten, die Mannschaft zu verstärken. Wir haben ein tolles Team zusammen, müssen aber dennoch neue Impulse setzen. Wir schauen, ob wir noch einen oder zwei Spieler verpflichten», kommentierte Reis.

Ein Sorgenkind des Aufsteigers bleibt Danny Blum. Der Offensivspieler, der aufgrund einer Muskelverletzung den Endspurt im Aufstiegskampf verpasst hatte, ist noch immer nicht voll belastbar. Reis hofft auf ein Comeback bis zum Beginn des Trainingslagers in zwei Wochen. Dagegen macht Stammkeeper Manuel Riemann nach einem Handbruch Fortschritte und absolvierte am Montag Teile des Trainings. «Es sieht sehr, sehr gut aus», sagte Reis.

Erstes Pflichtspiel des VfL ist die erste Pokalrunde, die zwischen dem 6. bis 9. August ausgetragen wird. Die erste Bundesligapartie seit dem Wiederaufstieg bestreiten die Bochumer eine Woche später beim VfL Wolfsburg.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News