Als Polizist ausgegeben: Mann trifft auf echten Beamten

28.07.2021 Ein 24 Jahre alter Mann hat sich in Herne als Polizist ausgegeben - und bei einer vermeintlichen Verkehrskontrolle einen echten Polizisten in Zivilkleidung angehalten. Der 24-Jährige stand laut Angaben der Polizei mit seinem Auto an einer roten Ampel, als sich ein 53-jähriger Beamte auf einem Motorroller hinter ihn stellte. Statt bei grünem Licht loszufahren, blieb der 24-Jährige am Dienstag an der Ampel stehen, der Rollerfahrer überholte ihn. Daraufhin schaltete der 24-Jährige ein blaues Blinklicht an seinem Auto ein, in dem er vorne ein großes Schild mit der Aufschrift «Einsatzfahrzeug» angebracht hatte, und hielt den Mann an.

Der Schriftzug «Polizei» steht auf einem Streifenwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ausweisen konnte sich der junge Autofahrer nicht. «An dieser Stelle war es dann Zeit, dass sich der 53-Jährige auswies. Er ist nämlich ein echter Polizist aus Herne!», teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit. «Der 24-Jährige hat sich dann sehr zurückhaltend aufgestellt.» Er bekam eine Anzeige wegen Amtsanmaßung.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News