Deutlich mehr Arbeitslose im Saarland: Dämpfende Kurzarbeit

29.01.2021 Ein unsichtbares Virus beeinträchtigt den Arbeitsmarkt schwer. Zugleich bewährt sich ein arbeitsmarktpolitisches Instrument. Dabei spielt auch der Fachkräftemangel eine Rolle.

Das Logo der Arbeitsagentur. Foto: Peter Steffen/dpa-tmn/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Arbeitslosigkeit im Saarland ist im Januar deutlich gestiegen. Allerdings nicht so sehr wie in Corona-Zeiten vielleicht befürchtet, sagte eine Sprecherin der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Saarbrücken. «Das Instrument der Kurzarbeit greift, die Firmen versuchen ihre Mitarbeiter mit ihrem Know-how zu halten», ergänzte sie mit Blick auf den Fachkräftemangel in etlichen Branchen.

Nach Mitteilung der Regionaldirektion vom Freitag waren 39 900 Frauen und Männer im Januar im Saarland arbeitslos, 2000 oder 5,4 Prozent mehr als vier Wochen zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 4700 Arbeitslose mehr gezählt. Das war ein Plus von 13,4 Prozent. Die Arbeitslosenquote lag im Januar bei 7,5 Prozent - nach 7,1 Prozent im Dezember 2020 und 6,6 Prozent im Januar 2020.

Walter Hüther, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion, sprach von einer üblichen Zunahme der Erwerbslosigkeit im Januar im Saarland: «Im Vergleich zu den Vorjahren fällt dieser saisonal bedingte Anstieg sogar geringer aus.» Der Stichtag der Datenerhebung war der 13. Januar.

900 Betriebe zeigten im ersten Monat des Jahres für 7600 Mitarbeiter Kurzarbeit an. Im Dezember 2020 waren es noch 1100 Anzeigen für 13 800 Beschäftigte gewesen. Diese Mitteilungen bedeuten laut Bundesagentur nicht, dass in den Unternehmen auch tatsächlich kurzgearbeitet wird. Zunächst gehe es um eine grundsätzliche Genehmigung für die nächsten Monate. Erst nach drei Monaten könne festgestellt werden, in welchem Umfang tatsächlich kurzgearbeitet worden sei. Nach jüngsten Hochrechnungen gab es im Oktober in 2800 Betrieben mit insgesamt 20 400 Mitarbeitern Kurzarbeit.

Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung lag im Saarland im November 2020 - das ist der aktuellste Datenstand - mit 391 800 Beschäftigten 1,2 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News