Inzidenz der Infektionen in Rheinland-Pfalz wieder über 100

09.04.2021 Nach einem leichten Rückgang der Corona-Neuinfektionen über Ostern liegt die Inzidenz in Rheinland-Pfalz wieder über der Schwelle von 100. Erstmals seit Mitte Januar meldeten die Gesundheitsämter mehr als 1000 neue Corona-Infektionen an einem Tag.

Eine FFP2-Maske hängt in einer Wohnung an einem Haken. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit 1018 neuen Fällen innerhalb eines Tages ermittelte das Landesuntersuchungsamt am Freitag eine Inzidenz von 101,4 Infektionen auf 100 000 Menschen in den zurückliegenden sieben Tagen. Die Zahl der Patienten, die mit oder an dem Virus starben, stieg um 10 auf 3387 (Stand 14.10 Uhr). Aktuell sind 12 715 Menschen in Rheinland-Pfalz mit dem Coronavirus infiziert, so viele wie seit dem 29. Januar nicht mehr.

Die höchste Inzidenz gab es am Freitag in der Stadt Worms mit 183,1. Danach folgen die pfälzischen Städte Ludwigshafen (176,5) und Speyer (158,2) sowie der Kreis Germersheim (145,7). Über einer Inzidenz von 100 sind 15 der 36 Kreise und Städte. Am niedrigsten ist die Inzidenz in Trier mit 55,6. In der Landeshauptstadt Mainz lag sie am Donnerstag bei 131,8. Dort gilt bereits seit Gründonnerstag eine nächtliche Ausgangsbeschränkung.

Die Pandemie begann in Rheinland-Pfalz Ende Februar 2020 mit einem positiven Test in Koblenz. Seitdem haben sich in dem Bundesland nachweislich 122 829 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News