Erste Freiland-Erdbeeren in Rheinland-Pfalz

18.05.2021 Erdbeerfreunde können mittlerweile die ersten Früchte aus dem Freiland-Anbau aus dem südlichen Rheinland-Pfalz kaufen. Der überwiegende Teil komme zwar noch aus geschütztem Anbau beispielsweise unter Folie, sagte Andreas Köhr, Sprecher des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Pfalz Süd, der Deutschen Presse-Agentur. «Mittlerweile gibt es aber auch die ersten Erdbeeren aus Freiland-Anbau.» Sobald in der Pfalz die Temperaturen anstiegen und die Sonne mehr rauskomme, nähmen auch die Mengen zu.

Geerntete Erdbeeren liegen in Körbchen. Foto: Andreas Arnold/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Vergleich zu den vergangenen drei Jahren ist die Erdbeerernte im südlichen Rheinland-Pfalz demnach in diesem Jahr zwar etwas später dran. Diese drei Jahre seien aber auch außergewöhnlich gewesen, sagte Köhr. «Wir hatten dort bereits ein sehr warmes Frühjahr.» Da wurde es den Früchten, die es warm und sonnig mögen, demnach teilweise fast zu heiß. Laut Köhr gab es hier beispielsweise Schäden durch Sonnenbrand.

«Die derzeitige Witterung ist nicht so, dass sie Schaden anrichtet», sagte Köhr mit Blick auf das eher kühle und regnerische Wetter der vergangenen Tage. Da zwischendurch immer mal wieder die Sonne rauskomme und es windig sei, könnten die Pflanzen wieder abtrocknen. Die Monate Juni, Juli und August gelten laut Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd als Erdbeer-Hochsaison. Insgesamt gab es demnach im vergangen Jahr 107 Betriebe im ganzen Land, die Erdbeeren auf einer Gesamtfläche von 570 Hektar anbauten - davon 80 Hektar in geschütztem Anbau.

Beim Spargel macht sich fehlende Sonne Köhr zufolge indes deutlich bemerkbar. «Die Mengen sind geringer als in den Vorjahren.» Die Spargelbauern wünschten sich mehr Sonne, damit auch die Mengen zunehmen - und sich die Verbraucher bei mehr Angebot auch auf fallende Preise einstellen könnten. Der Regen sei momentan kein Problem. «Was wichtig ist, ist die Sonne.» Die ersten Stangen Spargel wurden laut Köhr bereits Mitte März gestochen. Traditionell ende die Saison am Johannistag am 24. Juni.

In ganz Rheinland-Pfalz gab es den Angaben zufolge im vergangenen Jahr im Spargelanbau 117 Betriebe, der Großteil davon im südlichen Landesteil. Die gesamte Anbaufläche betrug laut Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd etwa 1400 Hektar.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News