Brandserie auf Bauernhof: Tatverdächtiger in U-Haft

20.05.2021 Im Fall einer Brandserie auf einem Bauernhof in Unkenbach (Donnersbergkreis) sitzt ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Wie die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern am Donnerstag mitteilte, erließ eine Richterin Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr. Dem Tatverdächtigen wird den Angaben zufolge vorgeworfen, im Mai drei der insgesamt vier Brände auf dem Bauernhof vorsätzlich gelegt zu haben.

Ein Schild, auf dem «Polizei» steht, hängt an einer Wache. Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die beiden ersten Brände betrafen demnach einen Schuppen, eine Scheune und eine Garage, der dritte ein Wohnhaus. In zwei Fällen werde wegen Brandstiftung, im dritten wegen schwerer Brandstiftung ermittelt, hieß es. Der Tatverdächtige bestreite die Taten.

Bei den Bränden im Mai und April war laut Polizei Schaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro entstanden. Die Ermittlungen dauern nach Angaben der Staatsanwaltschaft an, auch zu dem weiteren Brand auf dem Bauernhof im April.

In der vergangenen Woche hatte die Polizei mitgeteilt, dass zwei Tatverdächtige ermittelt worden waren. Angaben zu dem weiteren Tatverdächtigen sowie zu der Person, die nun in U-Haft sitzt, machte die Staatsanwaltschaft zunächst nicht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News