Erste Saar-Apotheken stellen digitale Impfnachweise aus

14.06.2021 Die ersten Apotheken im Saarland haben am Montag mit der Ausstellung von digitalen Impfzertifikaten begonnen. Am Morgen habe es zunächst Anlaufschwierigkeiten gegeben, da die Seite des Apothekenportals zeitweise nicht zu erreichen gewesen sei, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Saarländischen Apothekervereins, Stefan Behrens, in Bous (Kreis Saarlouis). «Der Server war wohl anfangs überlastet.» Seit dem Vormittag funktioniere es aber: Er habe schon mehr als 20 Zertifikate ausgestellt, so Behrens.

Ein Schild mit dem Aufdruck "Digitaler Impfnachweis: Hier in der Apotheke". Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Pro Impfzertifikat brauche er wenige Minuten, sagte der Apotheker. Man müsse den Namen der Person, den Impfstoff und das Impfdatum eingegeben, dann werde der QR-Code generiert. Behrens ging davon aus, dass am Montag schon «einige Apotheken» im Saarland mit am Start seien, da «die Nachfrage da ist». Eine Zahl lag nicht vor. Saarlandweit gebt es rund 285 Apotheken.

Auch in den saarländischen Impfzentren ist die Vergabe der neuen Impfzertifikate gestartet. Alle erhielten nun nach ihrer Erst- oder Zweitimpfung das neue Zertifikat, teilte das Gesundheitsministerium mit. Die Geimpften könnten den zugeteilten QR-Code einscannen und in der CovPass-App oder der Corona-Warn-App als Impfnachweis hinterlegen.

Man arbeite «mit Hochdruck» daran, Bürgern, die bereits vollständig beziehungsweise einfach geimpft sind, ihre Impfzertifikate zuzustellen. «Dieser Prozess wird nach aktuellem Stand rund 14 Tage benötigen, daher bitten wir alle um Geduld», hieß es. Es gebe aber keine Nachteile: vollständig Geimpfte könnten sich wie bisher mit dem gelben Impfpass ausweisen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News