Haus bei Brand zerstört: Tatverdächtiger in U-Haft

18.06.2021 Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Fürfeld (Bad Kreuznach) sitzt ein 39 Jahre Mann in Untersuchungshaft, der das Feuer gelegt haben soll. Wie die Kriminalpolizei am Freitag mitteilte, besteht der dringende Verdacht einer besonders schweren Brandstiftung. Der Mann war demnach bereits vor etwa einer Woche festgenommen worden. Umfangreiche Ermittlungen hätten auf die Spur des Mannes geführt, hieß es.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Einfamilienhaus war bei dem Feuer Ende Mai zerstört worden. Die Hausbesitzerin hatte das Gebäude noch rechtzeitig verlassen können. Eine Katze kam demnach in den Flammen ums Leben. Während des Einsatzes hatten sich laut Polizei erste Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung ergeben. Bereits kurz darauf hatte ein erster Tatverdacht gegen eine Person bestanden. Der Schaden belief sich auf geschätzte 300 000 Euro.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News