Eichenprozessionsspinner: Rastplätze stark betroffen

21.06.2021 Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) im Saarland hat vor Eichenprozessionsspinnern gewarnt. Besonders an Parkplätzen und Rastanlagen seien die Tiere aktuell zu finden, teilte der LfS am Montag in Neunkirchen mit. Befallene Bereiche, die in die Zuständigkeit des LfS fallen, würden entsprechend beschildert und mit Warnbändern gesperrt. Der LfS ruft dazu auf, sich von bereits abgesperrten Bereichen fernzuhalten und nicht mit den Raupen sowie Nestern in Kontakt zu kommen.

Eichenprozessionsspinner in ihrem Nest auf einem Baum. Foto: Lisa Ducret/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Von Ende Mai bis Oktober seien die Nester mit den Raupen an Bäumen zu finden - vor allem an Astwinkeln und Stämmen von Eichen. Die Haare der Raupen sind demnach giftig und können körperlichen Reaktionen wie Hautreizungen und Schleimhautreizungen bis hin zu Atemnot auslösen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News