«Dafür bin ich dankbar»: Farian denkt gern an Kirn

17.07.2021 Musikproduzent Frank Farian hat positive Erinnerungen an seinen Geburtsort Kirn (Kreis Bad Kreuznach). «Meine Kindheit dort war sehr prägend», sagte Farian der Deutschen Presse-Agentur anlässlich seines 80. Geburtstags am Sonntag (18.). Die Anfänge seien schwierig gewesen, da er ohne Vater aufgewachsen sei. «Er fiel vor meiner Geburt im Krieg. Die Menschen in Kirn haben einer Mutter mit drei Kindern geholfen, dafür bin ich dankbar.»

Der deutsche Musikproduzent Frank Farian sitzt in seinem Tonstudio. Foto: Milli Segieth/Frank Farian/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Er erinnere sich zum Beispiel gut an ein Geschäft am Marktplatz. «Dort haben sie der Cilli aus der Radergasse ab und zu etwas in die Hand gedrückt. Dass man anderen Menschen helfen muss, war für mich als Kind ein wichtiges Signal», sagte Farian. Die musikalischen Gene seien von der Mutter gekommen. «Sie spielte Klavier und sang Sopran.»

Mit 14 war der junge Franz dann von Kirn zu Verwandten ins Saarland gezogen und hatte Koch gelernt - «weil ich ständig Hunger hatte und dachte, da habe ich immer etwas zu essen.» Heute lebt er in Miami.

Als Produzent von Boney M. («Daddy Cool», «Rasputin») und Milli Vanilli («Girl You Know It's True») gelangen Farian internationale Erfolge.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

News Regional Rheinland-Pfalz & Saarland: Musikproduzent Frank Farian: «Der ESC hat mich nie gereizt»

People news

Hitproduzent: Der ewige «Daddy Cool» - Frank Farian wird 80

People news

Produzent: Geburtstagskind Frank Farian will eine Stiftung gründen