Reaktionen nach dem 2:1 von RB Leipzig gegen den FC Augsburg

12.02.2021

André Hahn (l) vom FC Augsburg und Leipzigs Tyler Adams kämpfen um den Ball. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann: «Wir haben das über 75 Minuten sehr gut gemacht, dann haben wir etwas kopflos verteidigt. Dadurch wird das Spiel viel zu spannend. Das Tor ärgert mich. Das war nicht notwendig.»

Augsburg-Trainer Heiko Herrlich: «Wir haben am Ende alles versucht. Durch den Elfmeter kommen wir wieder ran. Es ist schade, dass wir wieder mit leeren Händen dastehen. Wir haben aufopferungsvoll dagegengehalten.»

Leipzig-Profi Willi Orban: «Die ersten 75 Minuten waren sehr dominant. Mit einer doofen Aktion im Strafraum haben wir es spannend gemacht. Insgesamt ein verdienter Sieg. Der Trainer hat uns gelobt für ein gutes Spiel.»

Leipzig-Profi Yussuf Poulsen: «Es war schon kalt, aber wir sind viel gelaufen. Von daher war es okay. Wir spielen über weite Strecken sehr gut, sind überlegen und lassen nichts zu. Gegen Ende werden wir schlampig und kriegen einen dummen Elfmeter. Natürlich glaubt Augsburg dann daran, noch ein Unentschieden zu holen.»

Augsburg-Profi Rafal Gikiewicz: «Wir müssen die Niederlage akzeptieren. Ich kann die Wiederholung akzeptieren, der Schiri hat Recht. Wir verlieren gegen einen guten Gegner. Schluss.»

Augsburg-Profi Daniel Caligiuri: «Von Anfang an sind wir gut gestartet und es Leipzig nicht einfach gemacht. Durch den Elfmeter waren die Köpfe erst einmal unten. Durch die zweite Halbzeit hätten wir einen Punkt verdient gehabt. Als wir aktiv waren, haben wir unsere Chancen kreieren können. Zum Schluss mussten wir alles riskieren, wir wollten unbedingt den Ausgleich.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News