Sachsens Kirchen wollen Präsenzgottesdienste zu Ostern

23.03.2021 Sachsens Kirchen hoffen nach den jüngsten Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz weiter auf den Kirchgang zum höchsten Fest der Christen. Die meisten Gemeinden der evangelischen Landeskirche planen Präsenzgottesdienste zu Ostern, mit entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen wie bereits seit langem praktiziert, sagte eine Sprecherin am Dienstag in Dresden.

Dunkle Wolken ziehen hinter der Frauenkirche in Dresden entlang. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bund und Länder hatten sich in der Nacht darauf geeinigt, die Religionsgemeinschaften bitten zu wollen, an Ostern auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. Bisher waren die Kirchen davon ausgegangen, an Ostern Gottesdienste unter Einhaltung der Corona-Regeln abhalten zu können. Sachsens Landeskirche wartet nun erstmal die «sicherlich zeitnah stattfindenden Gespräche mit dem Freistaat» ab. Das Bistum Dresden-Meissen setzt weiter darauf, dass eine Lösung gefunden wird, die Gottesdienstbesuche möglich macht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News