Brand in Mehrfamilienhaus: Ermittlungen zur Ursache

24.03.2021 Ein Brand hat am Mittwochmorgen erheblichen Sachschaden an einem Mehrfamilienhaus verursacht. 23 Bewohner wurden vorübergehend in einem Bus untergebracht. Die Feuerwehr rettete einige von ihnen aus dem Dachgeschoss, andere brachten sich selbst in Sicherheit, wie ein Sprecher mitteilte. «Drei Wohnungen sind nicht bewohnbar.» Die restlichen Mieter konnten im Laufe des Tages in ihr Zuhause zurückkehren. Verletzt wurde niemand.

Der Schriftzug «Feuerwehr» ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ermittler untersuchten den Brandort, die Ursache war zunächst unbekannt. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Fassade des Gebäudes in Flammen. Ob auf Balkonen gelagerte Möbel den dann schnell gelöschten Brand auslösten, war unklar. Laut Mitteilung der Polizei hat eine vor dem Haus stehende Hollywood-Schaukel Feuer gefangen. Die Höhe des Sachschadens konnte zunächst beziffert werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

News Regional Sachsen: Ein Verletzter nach Brand in Leipziger Mehrfamilienhaus

Regional sachsen

News Regional Sachsen: Ein Verletzter nach Brand in Mehrfamilienhaus in Chemnitz

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Schwerverletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus in Leverkusen

Regional sachsen anhalt

News Regional Sachsen-Anhalt: Fünf Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus