Digitaler Corona-Impfnachweis in sechs Impfzentren

16.06.2021 Vollständig Geimpfte erhalten in sechs sächsischen Impfzentren ab sofort Zertifikate für einen digitalen Impfnachweis. Wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch mitteilte, ist der Nachweis in Belgern, Zwickau, Riesa, Borna, Kamenz und Pirna zu haben. Die anderen der insgesamt 13 Impfzentren sollen in dieser Woche folgen. Dafür wird in den Einrichtungen zusätzliches Personal eingesetzt. Das Angebot richtet sich aber nur an diejenigen mit einer tagesaktuellen Impfung. Digitale Nachtragungen seien nicht möglich, hieß es. Dafür müssen sich bereits Geimpfte an Apotheken wenden.

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. Foto: Friso Gentsch/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Der digitale Impfnachweis ist eine zusätzliche und freiwillige Möglichkeit, um Impfungen zu dokumentieren», sagte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD). Geimpfte könnten damit etwa den Zeitpunkt der Corona-Schutzimpfung sowie den jeweiligen Impfstoff auf ihrem Smartphone speichern.

Bereits seit diesem Montag können sich Geimpfte deutschlandweit in Apotheken einen digitalen Impfnachweis ausstellen lassen. Bald soll dies nach Ministeriumsangaben auch bei Ärzten möglich sein. Für den Nachweis übermitteln Apotheken oder Impfzentren die notwendigen Daten an das Robert Koch-Institut. Mit einem Barcode lässt sich dann der Impfstatus scannen. Der sogenannte QR-Code kann aber auch auf Papier vorgezeigt werden. Auch der gelbe Impfausweis ist weiterhin gültig.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News