Verkehrswacht: Viele Kinder ohne Radfahrausbildung

19.06.2021 Die Radfahrausbildung gehört für Grundschüler in Sachsen fest in den Lehrplan. Der Corona-Lockdown hat auch hier Lücken gerissen. Lässt sich das wieder aufholen?

Schulkinder fahren auf einem Parcourt der Verkehrswacht. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Corona-Lockdown hat die Radfahrausbildung von Schulkindern nach Einschätzung der Landesverkehrswacht stark beeinträchtigt. Sowohl im ersten Lockdown 2020 als auch während der Schließungen seit November hätten jeweils Hunderte Viertklässler die praktische Ausbildung verpasst, sagte Kati Walther, Geschäftsführerin der Landesverkehrswacht Sachsen. Erst jetzt gehe alles langsam wieder los.

Die versäumte Ausbildung lasse sich auch nicht mehr nachholen, sagte Walther. Kurzfristige Termine ließen sich nicht ansetzen, weil die Polizei, die die Kurse gemeinsam mit der Verkehrswacht gestaltet, übers Jahr immer «voll ausgebucht» sei. Sie könne leider nicht mehr Termine anbieten. Spätere Nachholtermine in den fünften Klassen seien unmöglich, weil sich die Schülerinnen und Schüler auf die verschiedensten Schulen verstreuten.

Die Landesverkehrswacht habe erwogen, die Ferien für die Radfahrausbildung zu nutzen, sagte Walther. Aber das sei schwieriger als gedacht gewesen, weil sich in Ferienzeiten andere Versicherungsfragen als in der Schulzeit stellten. «Das wäre ein Aufwand gewesen, den wir nicht stemmen können», sagte Walther.

Erst mit der Entspannung der Corona-Lage gingen die Verkehrserziehungsprojekte langsam wieder los. Sie seien wichtig, weil schon in der Kita Grundlagen gelegt würden, damit sich Kinder sicher im Straßenverkehr bewegen könnten. Die Radfahrausbildung habe zudem ein besonderes Gewicht gewonnen, weil während der Pandemie der Radverkehr zugenommen habe.

Die Radfahrausbildung für Schülerinnen und Schüler ist in Sachsen Bestandteil des Lehrplans im Sachkundeunterricht. In den vierten Klassen steht auf Fahrradparcours die praktische Ausbildung an. Eigens geschulte Polizisten gestalten die Stunden, die Verkehrswacht stellt das technische Equipment.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News