Bike24 mit holprigem Börsendebüt

25.06.2021 Der Börsengang des Online-Fahrradspezialisten Bike24 ist am Freitag eher holprig verlaufen. Mit einem Schlusskurs von 15,30 Euro beendeten die Papiere den Xetra-Handel zwar um zwei Prozent über dem Ausgabepreis von 15 Euro. Allerdings bröckelte der Kurs vom am Vormittag erreichten Tageshoch bei über 16 Euro im weiteren Verlauf wieder ab.

Andres Martin-Birner (l), Gründer von Bike24, und Timm Armbrust vor dem Börsensaal in Frankfurt. Foto: Martin Joppen/Deutsche Börse AG/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ursprünglich hatte das auf Fahrräder, Fahrradzubehör und -bekleidung spezialisierte Unternehmen beim Börsengang bis zu 19 Euro angepeilt, musste sich dann aber mit dem unteren Ende der Preisspanne zufrieden geben. Die Einnahmen aus dem Börsengang will Bike24 in die Beschleunigung des internationalen Wachstums stecken.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

News Regional Bayern: MeinAuto verschiebt Börsengang: Ungünstige Marktbedingungen

Regional hessen

News Regional Hessen: Durchwachsener Börsenstart von Mister Spex

Wirtschaft

Essenslieferdienst: Katastrophales Börsendebüt für Deliveroo