1. FC Magdeburg: Nach Sieg Klassenverbleib in Sicht

03.03.2021 Der 1. FC Magdeburg schöpft im Kampf um den Klassenverbleib in der 3. Fußball-Liga wieder Hoffnung. Der 4:2 (2:1)-Auswärtssieg am Dienstagabend bei Viktoria Köln war nicht nur der erste Sieg von Trainer Christian Titz im vierten Spiel, er brachte die Sachsen-Anhalter auch bis auf zwei Punkte an den ersten Nichtabstiegsrang heran.

Das Logo des Vereins vor den verlassenen Plätzen des Stadions. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Titz lobte den Zusammenhalt in Magdeburg bei Spielern, Vorstand und vor allem der Fans, die das Team bereits am vergangenen Freitag zur Auswärtsfahrt nach Wiesbaden (0:1) verabschiedet hatten, teilweise auch dorthin begleitet und vor dem Stadion auf sich aufmerksam gemacht hatten. Auch in Köln waren etwa 20 Anhänger vor dem Stadion. «Ich weiß, dass dies die Menschen gar nicht so nachvollziehen können: Wenn du so eine Unterstützung bekommst, egal wo wir sind, egal wo wir trainieren. In der Mannschaft - da ging ein Ruck durch», sagte der Trainer nach dem Sieg bei «MagentaSport».

Kai Brünker, der neben Andreas Müller, Raphael Obermair und Baris Atik zu den Torschützen gehörte, bekräftigte: «Auch wenn sie nicht ins Stadion können - das war ein Mega-Support. Man hat gelegentlich die Gesänge gehört. Das gibt einem eine gewisse Gänsehaut.»

Dass der Sieg nur ein Anfang sein kann, weiß man in Magdeburg am allerbesten. Bereits einige Male im Saisonverlauf glaubte man nach einem Erfolg, dass es nun wie von allein nach oben geht. Am Samstag wartet die nächste schwierige Aufgabe, wenn der SV Waldhof Mannheim nach Magdeburg kommt. «Wir müssen wieder bei Null anfangen und die gleiche Mentalität an den Tag legen», forderte Titz im «MDR».

© dpa-infocom GmbH

Weitere News