Drei Festnahmen bei Razzia gegen mutmaßliche Drogenbande

23.03.2021 Wenige Monate nach der Entdeckung einer Cannabis-Plantage im rheinland-pfälzischen Bitburg-Prüm hat die Polizei bei einer Razzia in Nordrhein-Westfalen und Hamburg drei Menschen festgenommen. Bei der Drogenrazzia am Dienstag seien Objekte in Leverkusen, Monheim am Rhein, in Krefeld und Hamburg durchsucht wurden, teilte die zuständige Polizei Trier mit.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Leverkusen stießen die Fahnder auf eine weitere Cannabis-Plantage mit mehreren Hundert Pflanzen. Außerdem stellten sie dort etwa acht Kilo abgepacktes Marihuana sowie mehrere Liter mutmaßliches Amphetamin-Öl sicher. Zwei Verdächtige wurden festgenommen. Auch der mit Haftbefehl gesuchte 30 Jahre alte Hauptverdächtige, der als Betreiber der Cannabis-Plantage im Eifelkreis Bitburg-Prüm gilt, wurde bei der Razzia festgenommen. Die Beamten stellten bei dem Einsatz nach eigenen Angaben Bargeld im mittleren fünfstelligen Bereich sicher.

Nach der Entdeckung der abgeernteten Plantage Eifelkreis Bitburg-Prüm im Dezember hatten Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Dabei sei ein Personenkreis vornehmlich aus Nordrhein-Westfalen in den Blick der Fahnder geraten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News