Keine Evakuierung: Weltkriegsbombe auf Baustelle entschärft

21.04.2021 Immer wieder finden sich Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg auf der Baustelle eines Fußball-Nachwuchszentrums in Halle. Nun verlief eine erneute Entschärfung ohne eine vorherige Eavkuierung ab.

Eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine US-amerikanischen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwoch in Halle am Fundort entschärft worden. Um 13.15 Uhr habe die Einsatzleitung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Entwarnung gegeben, teilte die Stadt mit. Für die Entschärfung wurden am Vormittag rund um den Fundort der 75-Kilogramm-Bombe mit Erdreich gefüllte Container aufgestellt. Dadurch konnte der Gefahrenbereich gesichert und erheblich verkleinert werden, hieß es. Wegen der Corona-Pandemie war eine Evakuierung nicht geplant.

Wie es weiter hieß, handelt es sich bereits um die sechste Bombe, die auf der Baustelle eines Fußball-Nachwuchsleistungszentrums entdeckt wurde. Zunächst wurde am Mittwoch ein Sicherheitsbereich mit einem Radius von 250 Metern um die Fundstelle eingerichtet. Am Rande dieses Sicherheitsbereichs stehen fünf Wohnblöcke, deren Bewohner gebeten wurden, sich für die Zeit der Bombenentschärfung möglichst nicht an jenen Fenstern aufzuhalten, die in Richtung des Fundortes gelegen sind. Polizei, Ordnungsamt und Feuerwehr hatten vor Ort die Anwohner in den betroffenen Häusern informiert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News