SC Magdeburg trotz Niederlage in Flensburg weiter Dritter

02.06.2021 Der SC Magdeburg hat in der Handball-Bundesliga seine neunte Saisonniederlage einstecken müssen. Im Nachholspiel bei der SG Flensburg-Handewitt unterlagen die Grün-Roten am Mittwochabend mit 30:33 (16:13). Dabei waren Lukas Mertens und Omar Magnusson mit je sieben Treffern erfolgreichste Magdeburger, für Flensburg trafen Lasse Svan und Jim Gottfridsson mit je sieben Toren am häufigsten. Der SCM liegt trotz der Niederlage weiter auf Rang drei.

Magdeburgs Magnus Gullerud (l) und Flensburgs Jim Gottfridsson kämpfen um den Ball. Foto: Axel Heimken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In einer Anfangsphase nutzte der SCM eine Überzahl zur knappen Führung (3:2/6.), konnte sich aber nicht absetzen. Beide Teams bewegten sich auf Augenhöhe, erst einige Fehlwürfe der Flensburger nutzte Magdeburg, um auf drei Treffer wegzuziehen (10:7/17.), verpasste aber eine noch höhere Führung.

Nach der Pause fehlte dem SCM etwas die Konzentration im Abschluss, und die SG drehte die Partie mit einem 5:0-Lauf (18:19/39.). Zwar zwang der SCM Flensburg zu langen Angriffen, konnte aber zu oft den Treffer nicht verhindern. Als Flensburg kurz vor Ende auf drei Tore davonzog (26:29/56.), war die Partie entschieden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News