Gleim-Literaturpreis geht an Heinrich Detering

08.06.2021 Der Literaturwissenschaftler, Lyriker und Übersetzer Heinrich Detering erhält den Gleim-Literaturpreis 2021. Er wird für sein 2020 erschienenes Buch «Menschen im Weltgarten. Die Entdeckung der Ökologie in der Literatur von Haller bis Humboldt» ausgezeichnet, wie das Gleimhaus am Dienstag in Halberstadt mitteilte. Detering liefere eine kenntnisreiche und packende Literaturgeschichte der Ökologie, heißt es.

Literaturwissenschaftler, Lyriker und Übersetzer Heinrich Detering. Foto: picture alliance / Swen Pförtner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der mit 5000 Euro dotierte Literaturpreis wird seit 1995 alle zwei Jahre vom Förderkreis des Gleimhauses und der Stadt Halberstadt vergeben. Er zeichnet wissenschaftliche oder essayistische Werke aus, die einen besonderen Beitrag zur Erschließung der Kulturgeschichte des 18. Jahrhunderts leisten. Die Preisverleihung findet am 22. Oktober 2021 statt. Das Gleimhaus ist laut seiner Homepage eines der ältesten deutschen Literaturmuseen; es wurde 1862 im ehemaligen Wohnhaus des Dichters Johann Wilhelm Ludwig Gleim eingerichtet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

News Regional Sachsen-Anhalt: Gleimhaus zeigt Schau über Ludwig Buchhorn

Regional sachsen anhalt

News Regional Sachsen-Anhalt: Gleimhaus zeigt Schau über Kupferstecher Ludwig Buchhorn

Regional hessen

News Regional Hessen: Deutscher Sachbuchpreis geht an Jürgen Kaube