Motorradpolizist starb mutmaßlich bei Verfolgungsjagd

21.06.2021 Der Tod eines Motorradpolizisten bei einem Verkehrsunfall im Burgenlandkreis steht womöglich im Zusammenhang mit einer Verfolgungsjagd. Der 33-Jährige habe am vergangenen Freitag in Röcken, einem Ortsteil von Lützen, mit seiner Dienstmaschine und Blaulicht einen anderen Kradfahrer verfolgt, hieß es in einer Mitteilung der Polizei vom Montag. Mehrere Zeugen hätten dies ausgesagt.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der Verfolgungsjagd sei der Polizist in einer Linkskurve nach rechts von der Straße abgekommen und gestürzt. Rettungskräfte hätten vergeblich versucht, den Beamten wiederzubeleben, er sei an seinen schweren Verletzungen gestorben. Den Unfall selbst hätten die Zeugen nicht gesehen, so die Polizei. Es gebe bisher keine Hinweise darauf, dass der Unfall durch Fremdverschulden verursacht worden sei.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

News Regional Sachsen-Anhalt: Motorradpolizist bei Verkehrsunfall getötet

Regional rheinland pfalz & saarland

News Regional Rheinland-Pfalz & Saarland: Ermittler: Tödlicher Sturz an Steilhang vermutlich Unfall

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Zeuge im Mordprozess nach 25 Jahren: Mehrere wussten es

Regional bayern

News Regional Bayern: Zeugen sagen in Parteispenden-Prozess aus