Banner für den Synagogenneubau in Brand gesetzt

26.07.2021 Auf dem Gelände für den Synagogenneubau in Magdeburg ist ein Banner des Vereins «Neue Synagoge Magdeburg» beschädigt worden. Auf Videoaufnahmen sei zu sehen gewesen, dass ein Mann am frühen Samstagmorgen das Banner in Brand setzte, teilte die Polizei am Montag mit. Als das Feuer erlosch, verließ der Tatverdächtige den Angaben zufolge den Tatort. Der Brand hinterließ ein etwa zehn Zentimeter großes Loch. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar, der Mann ist flüchtig. Ob es sich um eine politisch motivierte Tat handelt, werde vom Sachgebiet polizeilicher Staatsschutz geprüft, sagte eine Sprecherin.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Der Schaden mag nur ein Loch in einem Banner sein, nichtsdestotrotz ist Antisemitismus ein ernstes Problem», sagte der stellvertretende FDP-Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Marcus Faber. Es müsse alles daran gesetzt werden, den Täter zu bestrafen und erneute Anschläge zu verhindern.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News