Bierpreise steigen binnen eines Jahres um fünf Prozent

02.08.2021 Die Menschen in Sachsen-Anhalt müssen deutlich mehr Geld für Bier bezahlen. Im Juli lag der durchschnittliche Bierpreis um fünf Prozent höher als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Landesamt in Halle am Montag mitteilte. Pils, Lager oder Schwarzbier waren laut Angaben der Statistiker im Schnitt 4,3 Prozent teurer als im vergangenen Jahr. Für Weizen- oder Altbier stieg das Preisniveau um 9,5 Prozent, für Biermixgetränke sogar um rund 11 Prozent.

Ein Mann und eine Frau stoßen mit ihrem Bier an. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wesentlicher Treiber der Preisentwicklung war laut der Statistikbehörde die Senkung der Mehrwertsteuer ab Juli 2020, die die Preise gedrückt hatte und im Januar dieses Jahres auslief.

In den vergangenen 20 Jahren wurde Bier in Sachsen-Anhalt im Durchschnitt um rund 32 Prozent teurer. Verglichen mit dem Anstieg der Verbraucherpreise im gleichen Zeitraum (plus 30,6 Prozent) lag der Anstieg der Bierpreise nur knapp über der durchschnittlichen Inflation.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News