Betrüger ergaunert teures Rad mit Spielgeld

01.02.2021 Auf raffinierte Weise hat sich im Saale-Holzland-Kreis ein Unbekannter ein teures Fahrrad ergaunert. Der Mann gab sich als Interessent für ein Downhill-Bike aus, das ein 23-Jähriger im Internet zum Kauf angeboten hatte, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei der vereinbarten Besichtigung am Sonntag in Großhelmsdorf habe sich der Mann als Zollbeamter vorgestellt und dem Verkäufer einen Blick in seinen Rucksack gewährt, in dem Geld zu erkennen war. Sodann schwang er sich zu einer Probefahrt auf das Zweirad, wobei er den Rucksack als Pfand hinterließ.

In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Unbekannte war nur wenige Meter gefahren, als ein Auto neben ihm hielt. Der Dieb packte das Rad in den Wagen und fuhr davon. Ein gründlicherer Blick in den Rucksack ergab, dass es sich bei den vermeintlichen Banknoten um selbstgedrucktes Spielgeld handelte. Ein möglicher Hinweis auf den Besitzer des Rucksacks ließ sich nicht finden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Auto news

Tipps für den Autokauf: So kommen Sie sicher zum Gebrauchtwagen

Auto news

Von Aufbereiten bis Verhandeln: Diese zehn Tipps helfen beim Autoverkauf

Das beste netz deutschlands

Onlinebetrug: Wenn der Autodeal im Netz eine Falle ist

Auto news

Schlepper ohne Hightech: Einen Oldie-Traktor gebraucht kaufen