Zwei Tote und mehrere Verletzte bei Verkehrsunfällen

28.03.2021 Die A4 und die B7 waren in Thüringen Schauplätze zweier tödlicher Verkehrsunfälle. Die Ermittlungen der Polizei zu den Unfallursachen laufen.

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei Verkehrsunfällen am Wochenende sind in Thüringen zwei Menschen gestorben. Auf der Autobahn 4 bei Eisenach, wo am Samstagabend mehrere Autos und ein Lastwagen zusammenstießen, kam ein 57 Jahre alter Autofahrer ums Leben. Sein 61-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Fünf weitere Menschen erlitten leichte Verletzungen. Laut Polizei hatte sich der Unfall während eines Hagelschauers ereignet. Nach der tödlichen Kollision zweier Autos kam es zu Folgeunfällen mit drei Fahrzeugen, darunter einem Sattelzug. Die Richtungsfahrbahn Dresden war an der Unfallstelle für fünfeinhalb Stunden gesperrt. Der entstandene Sachschaden wurde auf 135 000 Euro geschätzt.

Zuvor war am Samstagmorgen in Erfurt eine 45 Jahre alte Autofahrerin auf der Bundesstraße 7 nahe Erfurt tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei war das Auto zwischen Frienstedt und Gamstädt von der Straße abgekommen, es prallte gegen einen Baum. Die Frau wurde eingeklemmt, Ersthelfer zogen sie aus dem Auto. Sie starb noch am Unfallort an ihren Verletzungen. Die Unfallursache war am Sonntag weiter unklar.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News