Ermittlungen nach Brand in ehemaligem Rittergut

24.04.2021 Nach dem Brand in einem ehemaligen Rittergut in Guthmannshausen (Kreis Sömmerda) hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Der Brand war am Freitagabend im Dachstuhl des Hauses ausgebrochen und sei bis zum frühen Samstagmorgen gelöscht worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Für die Ermittler sei er bislang nicht betretbar. Menschen wurden laut Polizei nicht verletzt. Das Gebäude ist in Thüringen bekannt als ein Treffpunkt der rechten Szene, die es für Veranstaltungen nutzt.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

75 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt.

Vor einer Woche war in Sonneberg eine ehemalige Gaststätte abgebrannt, die laut Verfassungsschutz in vergangenen Jahren ebenfalls von der rechten Szene als Treffpunkt genutzt worden war. Die Staatsanwaltschaft Meiningen ermittelt und schließt Brandstiftung nicht aus.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News