Weniger Zulassungen fabrikneuer Fahrzeuge während Pandemie

14.05.2021 Im Jahr 2020 sind in Thüringen 12 057 fabrikneue Fahrzeuge weniger als 2019 zugelassen worden. Das geht aus aktuellen Zahlen hervor, die das Landesamt für Statistik am Freitag veröffentlichte. Demnach lag die Gesamtzahl der Zulassungen in diesem von der Corona-Pandemie bestimmten Zeitraum bei 73 087.

Ein Güterzug mit Neuwagen fährt am Morgen über eine Brücke. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Blick auf einzelne Fahrzeugklassen offenbart jedoch ein differenzierteres Bild. So seien zwar sowohl die Zahl der erstmals zugelassenen Neuwagen (minus 11 460 auf 56 579) als auch die der Lastkraftwagen (minus 2220 auf 7901) zurückgegangen, doch in anderen Bereichen verzeichneten die Statistiker Zuwächse. Ein besonders starkes Plus sei bei den Zulassungszahlen der Krafträder dokumentiert worden. Demnach seien im vergangenen Jahr 4710 Maschinen und damit 1375 mehr als noch 2019 neu zugelassen worden. Das entspricht einem Plus von mehr als 40 Prozent. Zudem seien 19 sogenannte Kraftomnibusse - also Busse mit mehr als acht Plätzen neben dem Fahrersitz - mehr als 2019 neu zugelassen worden. Die Gesamtzahl lag damit bei 160.

Die Gesamtzahl der Neuzulassungen ist auch im Bundestrend rückläufig. So seien deutschlandweit im vergangenen Jahr 3,5 Millionen Fahrzeuge und damit 690 342 weniger als im Vorjahr angemeldet worden. Mit Blick auf Pkw waren es mit rund 2,9 Millionen fast 690 000 weniger.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News