Weiter wenig Corona-Neuinfektionen in Thüringen

22.06.2021 In Thüringen bleibt das Corona-Infektionsgeschehen überschaubar. Die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen lag am Dienstag bei 7,2, wie die Staatskanzlei unter Berufung auf Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) mitteilte. Von Montag auf Dienstag wurden 22 Neuinfektionen gemeldet. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Thüringen nach den amtlichen Daten 128 669 Menschen mit dem Virus angesteckt. 4316 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Todesfälle gab es den dritten Tag in Folge keine.

Ein Arzt hält einen Coronavirus-Test in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in Thüringen weist weiterhin der Unstrut-Hainich-Kreis mit 34,2 aus (Vortag 35,2). Deutschlandweit ist er damit der Kreis mit der dritthöchsten Inzidenz. Landesweit die niedrigste Inzidenz hat am Dienstag das Eichsfeld mit einem Wert von 1,0, gefolgt vom Saale-Holzland-Kreis, Nordhausen und dem Weimarer Land mit einem Wert von jeweils 1,2.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News