Zwölf Millionen Euro für neue Anlage in Fraunhofer-Institut

30.07.2021 Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena (IOF) erhält für eine neue Lithografieanlage zwölf Millionen Euro vom Land. Die Anlage soll die Grundlagenforschung zur sogenannten Quantentechnologie ermöglichen, wie das Institut am Freitag mitteilte. Auch die Entwicklung von Hochleistungsoptiken, etwa für die Beobachtung des Klimawandels vom Weltraum aus, sei damit möglich.

Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Quanten gelten als die kleinsten und unteilbaren Einheiten, die physikalische Wechselwirkungen hervorrufen und von der Wissenschaft für verschiedenen Anwendungen genutzt werden können. Die neue Anlage soll voraussichtlich 2023 in einem neuen Institutsgebäude in Betrieb gehen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News