MAD Lions und Damwon setzen Statements zu Beginn des LoL MSI

06.05.2021 Die Favoriten beim Mid-Season Invitational legen beachtlich los. MAD Lions und Damwon Gaming haben kaum Probleme gegen ihre Gegner. Auch Unicorns of Love schafft den Pflichtsieg im Auftaktspiel.

MAD Lions hat zum Auftakt des Mid-Season Invitational in Island eine überzeugende Leistung abgelegt. (Archivbild). Foto: Riot Games/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das League of Legends Mid-Season Invitational ist am ersten Spieltag ohne große Überraschungen gestartet. Unter anderem gewann Weltmeister Damwon Gaming aus Korea gegen das nordamerikanische Team Cloud9 und MAD Lions aus Europa holte einen Sieg gegen PSG Talon aus Südostasien.

Das Eröffnungsspiel konnte Turnierfavorit DWG klar gegen Cloud9 um den Noch-MSI-Sieger Luka «Perkz» Perković entscheiden. Das koreanische Team gab zu kaum einem Zeitpunkt die Kontrolle aus der Hand. Nach knapp 28 Minuten fiel der Nexus der Amerikaner.

Der europäische Frühlingsmeister MAD Lions startete ebenfalls überzeugend gegen PSG Talon - einer Mannschaft aus Hongkong, die mit dem französischen Fußballclub Paris Saint-Germain kooperiert. PSG gilt als gefährlichster Gegner für die Spanier in Gruppe B.

Früh konnte sich MAD wichtige Eliminierungen sichern und sich einen soliden Goldvorsprung herausarbeiten. Mit konstantem Druck entschied der LEC-Meister die Partie mit einer Eliminierungsbilanz von 24:5.

«Ich war überhaupt nicht nervös», sagte MADs Jungle-Spieler Javier «Elyoya» Prades Batalla im Interview nach seinem ersten Auftritt auf internationaler LoL-Bühne. «Wir hatten keine Probleme, dieses Spiel zu gewinnen - es läuft ziemlich gut!» Es sei eine besondere Gelegenheit, beim MSI gegen die besten Spieler der Welt zu spielen und zu trainieren.

Auch Unicorns of Love konnte das erste Spiel gewinnen. Pentanet.GG aus der Region Ozeanien musste sich nach knapp 29 Minuten gegen die russisch besetzte Mannschaft mit Sitz in Deutschland geschlagen geben.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News