Sechs-Punkte-Plan bei den Schweden nach Corona-Fällen

09.06.2021 Nach zwei Corona-Fällen in der unmittelbaren Vorbereitung verschärft Schweden die Maßnahmen um die Nationalmannschaft mit RB Leipzigs Mittelfeldstar Emil Forsberg.

Wurde positiv auf das Coronavirus getestet: Schwedens Dejan Kulusevski (l). Foto: Henrik Montgomery/TT News Agency/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Täglich sollen Schnelltests bei den Spielern durchgeführt und die Anzahl von PCR-Tests soll erhöht werden. Taktische und sonstige Besprechungen mit der Mannschaften werden in Kleingruppen durchgeführt in den größtmöglichen Räumen.

Vorsorgende Maßnahmen

Der Sechs-Punkte-Plan, der am Dienstagabend bei einer Krisensitzung von den Verantwortlichen der Nationalmannschaft und der medizinischen Abteilung verabschiedet wurde, sieht auch vor, dass die Spieler nur noch zeitlich begrenzt behandelt werden sollen und dies - soweit möglich - im Freien gemacht werden soll.

Geplante gemeinsame Aktivitäten in Innenräumen wurden abgesagt, die gemeinsamen Busreisen weiter reduziert. Zudem bleibt die Anzahl von Spielern, die sich in der Sporthalle oder anderen Einrichtungen aufhalten, reduziert.

Am Vortag hatten die Schweden zwei Corona-Fälle vermeldet. Dejan Kulusevski war erst gar nicht mitgereist zur finalen Vorbereitungsphase in Göteborg. Nach dem dortigen Auftakttraining stellte sich dann aber auch noch heraus, dass der Test von Mittelfeldspieler Mattias Svanberg positiv auf das Coronavirus ausgefallen war. Svanberg befindet sich nun isoliert im Teamhotel.

Die Schweden treffen am 14. Juni in Sevilla auf Spanien, das auch bereits zwei Corona-Fälle vermeldet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News