UEFA und britische Regierung beraten Quarantäne-Lockerung

04.06.2021 Die europäische Fußball-Union UEFA führt mit der britischen Regierung nach Informationen der Nachrichtenagentur PA Gespräche über eine Lockerung der zur Zeit sehr strengen Quarantäne-Regeln während der Europameisterschaft.

In London finden mehrere EM-Gruppenspiele, zwei Achtelfinals sowie die beiden Halbfinal-Partien und das Endspiel statt. Foto: Mike Egerton/PA Wire/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Derzeit müssen sich Ankommende aus den meisten europäischen Ländern nach der Ankunft in eine mindestens fünftägige Quarantäne begeben, bei Hochrisikogebieten sogar für zehn Tage im Hotel isolieren.

In der britischen Hauptstadt London finden zwischen dem 11. Juni und dem 11. Juli mehrere EM-Gruppenspiele, zwei Achtelfinals sowie die beiden Halbfinal-Partien und das Endspiel statt. Die UEFA will laut Turnierdirektor Martin Kallen bewirken, dass bei diesen Spielen im Wembley-Stadion Fans dabei sein können, ohne dass sie sich vorher einer langen Quarantäne unterziehen müssen.

Die britische Regierung hatte eigentlich geplant, am 21. Juni alle Corona-Maßnahmen aufzuheben. Wegen der schnellen Ausbreitung der Delta-Variante ist aber derzeit noch unklar, ob es wirklich dazu kommt. «Wir schauen, wie sich die Situation entwickelt und was wir erreichen können», sagte Kallen PA. Dass das Wembley-Stadion gegen Ende des Turniers voll ausgelastet ist, glaubt er nicht. «Ein mögliches Szenario ist 50 Prozent.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News