Stendel freut sich auf neue Aufgabe in Frankreich

08.06.2021 Der frühere Hannover-96-Coach Daniel Stendel hofft, dass ihn seine fehlenden Sprachkenntnisse bei seinem neuen Job beim französischen Fußball-Zweitligisten AS Nancy nicht ausbremsen.

Neuer Trainer des französischen Zweitligisten AS Nancy: Daniel Stendel. Foto: Peter Steffen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Ich spreche nicht so viel Englisch, noch weniger Schottisch und überhaupt kein Französisch. Nichts. Ich hoffe, dass ich mich mit ein bisschen Englisch verständigen kann. Denn es ist nicht so einfach, in Frankreich Deutsch zu sprechen», sagte der 47 Jahre alte Ex-Profi den Edinburgh «Evening News».

Neues Projekt mit Sprachhürde

Sein Assistenztrainer aus Luxemburg, Raphael Duarte, spricht Französisch, Deutsch und Englisch. «Hoffentlich wird er übersetzen. Ich kannte ihn vorher nicht, aber er kann mich gut unterstützen», sagte Stendel, der im Mai einen Zweijahresvertrag beim ehemaligen Club von Michel Platini unterschrieben hatte.

Hintergrund des Wechsels ist, dass Stendel mit Nancys Präsident Gauthier Ganaye bereits beim FC Barnsley zusammenarbeitete. Beide führten den englischen Club 2019 in die zweite Liga zurück. Stendel trainierte Hannover 96 von April 2016 bis März 2017. Nach der Trennung übernahm er den FC Barnsley in England und die Hearts of Midlothian in Schottland.

«Ich habe mich für Nancy entschieden, ein neues Projekt mit einem guten Verein. Ich bin glücklich hier anzufangen. Das ist der nächste Schritt für mich. Aber wenn ich die Chance bekomme, zurück nach England zu gehen, würde ich das gerne tun», sagte der Ex-Stürmer.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News