Speerwerfer Vetter bestreitet Pressekonferenz aus dem Bett

29.07.2021 Speerwerfer Johannes Vetter geht bisher sichtlich locker mit seiner Favoritenrolle bei den Olympischen Spielen in Tokio um.

Geht als klarer Favorit in seinen Olympia-Wettkampf: Speerwerfer Johannes Vetter. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Ich liege ganz entspannt im Bett, das ist meine entspannteste Pk ever», sagte der 28-Jährige aus Offenburg zum Auftakt einer Video-Pressekonferenz des Deutschen Leichtathletik-Verbandes im Trainingslager in Miyazaki.

Der Weltmeister von 2017 und Olympia-Vierte von 2016 führt die Weltbestenliste mit 96,29 Metern an. Er startet zudem mit der Empfehlung von 19 Siegen in Serie. «Ich hatte gestern eine sehr gute Einheit im Kraftbereich. Ich bin einfach froh, dass ich noch ein paar Tage zum Abschalten habe», sagte Vetter.

Am Freitag, so sein Trainer Boris Obergföll, werde sein Schützling im Training «noch einmal richtig scharf werfen». Vor der Qualifikation am Mittwoch und dem Finale am 7. August wachse die positive Anspannung, so Vetter: «Ich hab' einfach nur Riesenbock drauf.»

Der deutsche Rekordhalter und WM-Dritte von 2019 hatte zwischen Ende April und Ende Juni sieben Mal nacheinander die 90-Meter-Marke übertroffen, haderte aber zuletzt mit den Belägen bei den Meetings in Gateshead und Thum. In Tokio liege aber der professionellste Belag, den es gebe. «Ich tue gut daran, mich auf mich selbst zu konzentrieren, damit bin ich immer gut gefahren», antwortete Vetter auf die Frage nach seinen Konkurrenten.

Vor fünf Jahren in Rio de Janeiro eroberte der derzeit verletzte Thomas Röhler aus Jena Gold. Neben Vetter sind in Tokio auch Bernhard Seifert (Potsdam) und der deutsche Meister Julian Weber (Mainz) dabei.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News