Mavericks kurz vor direkter Playoff-Quali

13.05.2021 Maximilian Kleber und die Dallas Mavericks haben einen großen Schritt in Richtung direkte Qualifikation für die Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gemacht.

Siegreich mit den Mavericks: Luka Doncic (l) und Maxi Kleber. Foto: Tony Gutierrez/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Texaner setzten sich mit 125:107 gegen die ersatzgeschwächten New Orleans Pelicans durch. Damit reicht ihnen ein Sieg aus den verbleibenden beiden Partien, um das Ticket für die Endrunde zu lösen.

Gegen die Pelicans spielte Luka Doncic groß auf. Der Slowene hatte tags zuvor noch eine schwächere Leistung abgerufen, doch daheim gegen New Orleans meldete er sich mit 33 Punkten zurück. Kleber kam von der Bank und steuerte fünf Punkte bei.

Direkt hinter den Mavericks lauern die Los Angeles Lakers. Ohne die Leistungsträger LeBron James, Anthony Davis und Dennis Schröder mühte sich der Meister zu einem 124:122-Heimsieg gegen die Houston Rockets, das Schlusslicht des Westens. Bevor die Partie losging enthüllten die Lakers ihr Titelbanner aus der Vorsaison.

Der weiterhin angeschlagene James nutzte die Gelegenheit für eine Kampfansage: «Dieser Moment ist für euch, unsere Fans. Lasst uns weitermachen. Der Weg zur Titelverteidigung beginnt in knapp einer Woche.» Um sich direkt für die Playoffs zu qualifizieren, benötigen die Lakers aber Patzer der Konkurrenz.

Andernfalls müssen sie den Umweg über das sogenannte Play-In-Turnier nehmen, an dem die Mannschaften auf den Plätzen sieben bis zehn jeder Conference teilnehmen. Im Osten könnten die Washington Wizards diese Vorqualifikation bestreiten. Allerdings kassierte der Club aus der Hauptstadt mit dem 116:120 bei den Atlanta Hawks einen Rückschlag. Nationalspieler Isaac Bonga kam erneut nicht zum Einsatz, auch Isaiah Hartenstein fehlte beim 102:94-Sieg der Cleveland Cavaliers gegen die Boston Celtics.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News