Sieg im Einzel, Aus im Doppel: Bolls durchwachsener Auftakt

24.06.2021 Rekord-Europameister Timo Boll hat bei der Tischtennis-Europameisterschaft in Warschau einen durchwachsenen Auftakt hingelegt.

Überraschend bei der EM im Doppel früh ausgeschieden: Timo Boll (l) und Patrick Franziska in Aktion. Foto: Lu Yang/XinHua/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Einzel gewann der siebenmalige Titelträger sein Erstrundenspiel gegen den Dänen Tobias Rasmussen in 4:0 Sätzen. Im Doppel schieden Boll und sein Partner Patrick Franziska dagegen schon in der ersten Runde aus. Die beiden Mitfavoriten verloren mit 2:3 gegen Darko Jorgic aus Slowenien und Tomislav Pucar aus Kroatien. «Wenn man Europameister werden will, dann muss man schon ein paar Bälle mehr treffen, als mir das heute gelungen ist», sagte der 40 Jahre alte Boll von Borussia Düsseldorf selbstkritisch.

Ansonsten verlief der EM-Auftakt aus deutscher Sicht vor allem im Einzel erfolgreich. Der frühere Weltranglistenerste Dimitrij Ovtcharov besiegte den Türken Ibrahim Gündüz in 4:1 Sätzen. Benedikt Duda vom TTC Schwalbe Bergneustadt schlug Mihai Bobocica aus Italien nach einem 0:3-Rückstand noch mit 4:3. Nach zwei Niederlagen im Doppel und Mixed gewann der Weltranglisten-16. Franziska wenigstens sein Einzel gegen den Griechen Ioanis Sgouropoulos (4:2). Bei den Frauen erreichten mit Petrissa Solja (TSV Langstadt), Han Ying (KTS Tarnobrzeg), Shan Xiaona (TTC Berlin Eastside) und Sabine Winter (TSV Schwabhausen) vier von fünf deutschen Spielerinnen die zweite Runde.

Lediglich Nina Mittelham vom Champions-League-Sieger Berlin verlor gegen die Türkin Sibel Altinkaya mit 3:4, hat dafür aber im Mixed zusammen mit Dang Qiu (ASV Grünwettersbach) schon mindestens die Bronzemedaille sicher. Die beiden spielen am Freitag gegen Emmanuel Lebesson und Yuan Jia Nan aus Frankreich um den Einzug ins Finale.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News