Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Extraklasse 2+": Axel Prahl muss wieder in die Schule

06.03.2020 - Die Dreharbeiten zum zweiten Film mit Axel Prahl als Hilfslehrer "Extraklasse 2+" haben in Berlin begonnen.

  • 
		hilfslehrer Ralph Friesner (Axel Prahl) käme seiner Chefin Dörthe (Aglaia Szyszkowitzy) gerne privat näher. © ZDF / Hans-Joachim

    hilfslehrer Ralph Friesner (Axel Prahl) käme seiner Chefin Dörthe (Aglaia Szyszkowitzy) gerne privat näher. © ZDF / Hans-Joachim Pfeiffer

Beim "Tatort" aus Münster spielt er seit Jahren erfolgreich den schluffigen Kommissar Frank Thiel. Jetzt ist Axel Prahl mal wieder in einer ganz anderen Rolle zu sehen: Im TV-Film "Extraklasse" (2018) spielte er den arbeitslosen Journalisten Ralph Friesner, der von der Arbeitsagentur zum Aushilfslehrer gemacht wurde. Er unterrichtete an einer Berliner Abendschule Schüler, die ihren Hauptschulabschluss nachholen wollen. In der Fortsetzung "Extraklasse 2+" steht nun Inklusion auf dem Lehrplan, denn die Abendschule zieht in ein innovatives Bildungszentrum um.

Darum geht's in "Extraklasse 2+"

Ralph hat im neuen Schuljahr alle Hände voll zu tun, die unterschiedlichen Schüler auf den Abschluss vorzubereiten. In diesem neuen Schuljahr sind es der Singer-Songwriter Walter (Hans-Martin Stier), der immer noch von der großen Musiker-Karriere träumt, obwohl er längst auf der Straße steht. Sandra (Cosima Henman) ist wegen diverser Gewaltdelikte auf Bewährung und bringt immer ihren bissigen Hund mit in die Schule. Sie ist auch die Erste, die sich nach dem Umzug ins neue Bildungszentrum mit dem arroganten Abiturienten Philip (Anselm Bresgott) anlegt – das Chaos ist vorprogrammiert.

Der Umzug ruft zudem das Misstrauen von Ralph auf den Plan: Ist an dem Bildungszentrum und dem feinen Direktor Van de Veede (Stephan Kampwirth) etwas faul? Der Umzug und das Auswahlverfahren liefen seiner Meinung nach viel zu reibungslos. Als er der Sache auf den Grund geht, setzt er nicht nur seinen Job, sondern auch das Vertrauen seiner Chefin Dörte (Aglaia Szyszkowitz) aufs Spiel. Dabei würde er sich mit ihr doch am liebsten auch privat besser verstehen würde …

Dreharbeiten in Berlin

Der ZDF-Fernsehfilm der Woche "Extraklasse 2+" wird bis Anfang April 2020 in Berlin und Brandenburg gedreht. Das Drehbuch schrieben Johann Bunners und Martin Douven, Regie führt Matthias Tiefenbacher. Vor der Kamera stehen neben den Genannten unter anderen Katharina Thalbach und Nico Randel.

 

Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

"Extraklasse" mit Axel Prahl in Bildern

  

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren