Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fußball, der verhinderte König

29.09.2020 - Was haben Prinz Charles und der Fußball gemeinsam? Gemeinhin nicht viel, interessieren sich die Windsors doch eher für das Reiten als für den Proletensport, der einst im Vereinigten Königreich erfunden wurde. Eines haben sie dann aber doch gemeinsam: Beide sind verhinderte Könige.

  • Früher war das Stadion von Fortuna Düsseldorf bestens gefüllt, nun durften nur 10.800 tatsächlich hinein. © Thomas

    Früher war das Stadion von Fortuna Düsseldorf bestens gefüllt, nun durften nur 10.800 tatsächlich hinein. © Thomas Meyer

  • Mit GigaTV kann man Sky und DAZN ganz gemütlich zu Hause gucken und gemeinsam auf dem Sofa jubeln ©

    Mit GigaTV kann man Sky und DAZN ganz gemütlich zu Hause gucken und gemeinsam auf dem Sofa jubeln © Vodafone

  • Vodafone GigaTV läuft auf diversen Endgeräten
 ©

    Vodafone GigaTV läuft auf diversen Endgeräten © Vodafone

Der Unterschied: Der Prince of Wales, immerhin Jahrgang 1948 und damit bereits im Rentenalter, wartet schon seit Jahrzehnten auf den Königsthron. Der Fußball hatte diesen bis Anfang März 2020 inne, bis ihn ein kleines Virus aus China aus den Stadien vertrieb.

Wer Fortuna kennt…

Nun rollt der Ball wieder in den Profi-Ligen des deutschen Fußballs und vielerorts dürfen sogar wieder Zuschauer ins Stadion. Das treibt mitunter kuriose Blüten, da wegen der durch Corona bedingten Obergrenze von 20% Stadionauslastung längst nicht alle Dauerkarten-Inhaber beglückt werden können. Bei manchen Vereinen entschied das Los, bei anderen wie Fortuna Düsseldorf mussten Dauerkarten-Inhaber online ein Ticket für das Spiel gegen die Würzburger Kickers erwerben, obwohl sie doch per definitionem schon ein Ticket hatten.

Die Fortuna ist mein Verein, aber Fortuna wäre nicht Fortuna, wenn sie für den leidgeprüften Fan nicht noch ein paar böse Überraschungen parat hätte. Der Bundesliga-Abstieg im Juli war schon schlimm genug, doch nun mussten Fans, die mit der Verlängerung ihrer Dauerkarte schon ihre Ergebenheit gezeigt hatten, tatsächlich den F95-Online-Shop betätigen. Der ist insofern gefürchtet, als der Fortuna-Server eigentlich immer überlastet ist. Mein Kumpel Martin, der damit beauftragt war, für ihn, zwei weitere Freunde und mich eine Karte zu ergattern, damit wir im Stadion zusammensitzen konnten, schwitzte Blut und Wasser: Erst kam er nicht durch, dann wollte das System partout nicht meine Kundennummer akzeptieren, schließlich sollte er per Paypal bezahlen, obwohl er schon zuvor die Kreditkarte als Zahlungsmittel eingegeben hatte.

Unser Held erhielt dann doch tatsächlich die Tickets als PDF zum Selbstausdrucken. Das Stadionerlebnis war aber leider stark eingeschränkt. Während sonst landesweit im öffentlichen Leben Zehnergruppen zugelassen sind, durfte man in der Düsseldorfer Arena maximal zu viert zusammensitzen. Außerdem mussten die Fans ständig ihre Maske tragen – selbst am Platz. Nur zum Essen und Trinken – auch nur am Platz – war das Abnehmen erlaubt.

Lieber Fußball auf dem Sofa

Wieder einmal hatte sich Dieter Nuhrs alter Spruch bewahrheitet: „Wer Fortuna kennt, braucht das Leben nicht zu fürchten!“ Und so habe ich mich dann dafür entschieden „Vodafone GigaTV“ zu bestellen und das „Sky Fußball-Bundesliga-Paket“ für 29,98 Euro (ab dem siebten Monat 49,98 Euro) monatlich dazuzubuchen.

Übrigens: TV-Neukunden, die sich bei Vodafone noch bis einschließlich 2. November 2020 für den Bezug von „GigaTV Cable“ oder „HorizonTV“ (jeweils ab 9,99 Euro pro Monat in den ersten sechs Monaten, danach 14,99 Euro pro Monat) entscheiden, erhalten sechs Monate DAZN inklusive. Nach den sechs Monaten kostet das DAZN-Abo 11,99 Euro im Monat und kann monatlich gekündigt werden. 28 Bundesliga-Begegnungen am Freitag werden von DAZN gezeigt, ebenso die fünf frühen Sonntagsspiele mit Anpfiff um 13.30 Uhr sowie die Spiele am Montagabend um 20.30 Uhr. Zudem überträgt DAZN am 4. und 8. Spieltag jeweils die von Freitagabend auf Samstag, 20.30 Uhr, verschobenen Spiele. Fans erleben auf DAZN auch den Supercup am 30. September und alle Relegationsspiele.

Damit habe ich nun das komplette Fußball-Paket für 1. und 2. Bundesliga zu Hause. Ich muss mich nicht mit Maske in eine volle Bahn quetschen, im Stadion auf Abstände achten und ganze Spiele mit Maske verfolgen. Und ich bin auf der sicheren Seite. Das Saisoneröffnungsspiel der 1. Bundesliga zwischen Bayern München und Schalke 04 ist da ein warnendes Beispiel. Weil in München die Corona-Zahlen zu hoch waren, waren Zuschauer kurzfristig nicht zugelassen – natürlich bis auf die Offiziellen der Vereine und, wie einige böse Zungen spaßhaft meinten, die Königsblauen aus Gelsenkirchen, die beim 0:8-Debakel zum Zuschauen verdammt waren.

Die Rückkehr des Königs

Fußball ohne oder mit fast keinen Zuschauern, gemeinsames Glück und Leiden auf dem Sofa statt im Stadion – so muss König Fußball in diesen trostlosen Corona-Zeiten also doch noch ein bisschen warten, bis er wieder seine glorreiche Regentschaft übernehmen kann. Aber seien Sie versichert: Irgendwann ist dieser Irrsinn vorbei und das normale Leben kehrt zurück, ganz egal, ob Sie sich für das runde Leder begeistern können oder nicht.

Ich jedenfalls freue mich jetzt schon auf die EM 2024, die in Deutschland stattfinden wird. Mit etwas Glück werde ich eine Karte für Spiele in Düsseldorf bekommen oder halt vor dem TV mitfiebern, wenn Europa „zu Gast bei Freunden“ ist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren